Burgdorf gewinnt Derby in Burgwedel

Foto: Handball Hannover Burgwedel

3.Liga Nord
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das hannoversche Handballderby in der 3. Liga Nord hat am Freitagabend einen knappen Sieger gefunden. Nach 60 interessanten, engen und umkämpften Spielminuten konnte sich die TSV Burgdorf 2 mit 31:29 (14:14) gegen den Handball Hannover-Burgwedel e.V. durchsetzen.

Die Gäste hatten auf der Zielgeraden das bessere Stehvermögen, die Hausherren hätten durchaus einen Punkt verdient gehabt.

Der HHB hatte den besseren Start. Über 2:0 und 5:2 lag Burgwedel nach 12 Minuten durch Treffer von Florian Freitag (2 / siehe Foto), Artjom Antonevitch, Kay Behnke (2) und Marius Kastening mit 6:3 vorn. Die Bundesligareserve der Recken hatte Probleme den eigenen Rhythmus zu finden und war im Abschluss nicht treffsicher. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste jedoch stärker und ab Mitte der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Derby auf Augenhöhe. Den zahlreichen Zuschauern in der Sporthalle auf der Ramhorst in Großburgwedel wurde toller und leidenschaftlicher Handballsport geboten. Beide Mannschaften kämpften und konnten auch spielerisch überzeugen. Während bei Burgwedel Stefanos Michailidis, Steffen Dunekacke und Nenad Bilbija jetzt erfolgreich waren, überzeugte bei den Gästen vor allem Rechtsaußen Jannes Krone und Siebenmeterschütze Bastian Weiß mit hundertprozentigen Trefferquoten. Keine Mannschaft konnte sich in dieser Phase absetzen. Über 8:8, 10:10 und 12:12 wurden die Seiten beim Stand von 14:14 gewechselt.

Nach der Pause hatte Burgdorf den besseren Start und erzielte die beiden ersten Treffer in Halbzeit 2. Dann war auch Burgwedel wieder in der Spur und konnte durch Stefanos Michailidis und Steffen Dunekacke ausgleichen. Bis zum 18:18 blieb die Partie ausgeglichen. Beide Rückraumlinke, Nenad Bilbija für den HHB und Maurice Dräger für die TSV, setzten dem Derby jetzt ihren Stempel auf. Sie erzielten jeweils sieben Treffer und waren zusammen mit Janes Krone die besten Torschützen im Derby. Nachdem Burgdorf drei Treffer am Stück erzielen und sich auf 21:19 absetzen konnte, hatte HHB-Kreisläufer Philipp Reinsch (Foto) seinen großen Auftritt. Mit viel Einsatz und Leidenschaft erzielte er drei Tore und hielt Burgwedel im Spiel. Die Gastgeber machten aus einem 22:24-Rückstand eine 27:26-Führung. Burgdorf ließ sich jedoch nicht beirren und schaffte den 28:28-Ausgleich, ehe Malte Donker und Nenad Bilbija für das 29:29 sorgten. Knapp drei Minuten vor dem Ende war es erneut Malte Donker, der die Gäste mit 30:29 nach vorne warf. Die folgende Situation erhitzte die Gemüter und sorgte für reichlich Diskussion. Philipp Reinsch wurde am Kreis freigespielt und setzte sich gegen Malte Donker durch. Sein Wurf konnte er jedoch nicht mehr kontrollieren, nachdem er von Donker noch behindert worden war. Den fälligen Strafwurf versagten die ansonsten gut pfeifenden Unparteiischen und Jannes Krone machte 40 Sekunden vor dem Abpfiff den Sack zu. Er traf für Burgdorf und bescherte den Gästen den knappen und etwas glücklichen Derbysieg. Nach großem Spiel auf Augenhöhe hätte das Derby zwischen Burgwedel und Burgdorf eigentlich keinen Sieger verdient gehabt.

Für die Gäste war es der siebte Sieg in Folge, der HHB zeigte nach zuletzt durchwachsenen Leistungen wieder eine ansprechende Vorstellung und scheint gut gerüstet für die nun anstehenden Auswärtsspiele in Potsdam und Bernburg.

HHB: Pascal Kinzel, Mustafa Wendland, Yamato Takahashi – Florian Freitag (2), Stefanos Michailidis (3), Christian Hoff, Julius Mücke, Marius Kastening (5), Lennart Koch, Thomas Bergmann (1), Kay Behnke (2), Nenad Bilbija (7), Philip Reinsch (3), Artjom Antonevitch (1) und Steffen Dunekacke (5).

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst 3.Liga

21.12.2018 19:30
3.Liga Nord, 17.Spieltag
  
SC Magdeburg II - SV Anhalt Bernburg 0 : 0
21.12.2018 20:00
3.Liga Ost, 17.Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - HSC 2000 Coburg II 0 : 0
3.Liga Nord, 17.Spieltag
  
TSV Altenholz - HSG Ostsee N/G 0 : 0
21.12.2018 20:30
3.Liga Ost, 17.Spieltag
  
TV Germania Großsachsen - HG Oftersheim/Schwetzingen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.12.2018 19:20:24
Legende: ungespielt laufend gespielt