Dresden erwartet den TV Großwallstadt

Foto: DKB-HBL

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Sonntag hatten natürlich alle HC-Spieler frei, waren sie doch erst früh morgens aus dem Bus gestiegen. Die Schritte dürften nach den Auswärtspunkten in Wilhelmshaven jedoch etwas leichter gewesen sein. Am Dienstag begann dann für das Team von Trainer Christian Pöhler die gezielte Vorbereitung am den kommenden Gegner.

6 Deutsche Meisterschaften und 4 DHB-Pokalsiege sowie 5 Europapokalsiege kann dieser Gegner in seiner Historie für sich verbuchen. Die Rede ist vom Traditionsverein TV Großwallstadt. Seit 1966 absolvierte der Verein aus Unterfranken über 1200 Erstligaspiele. Diese Erstligazeiten des TVG endeten 2013 und die oben aufgezählten Erfolge liegen noch länger zurück. Alles zusammen hat aber natürlich das Selbstverständnis des Vereins geprägt. Sicher aber auch die jüngere Vergangenheit, denn 2015 musste der Verein aufgrund jahrelanger finanzieller Probleme sogar einen Insolvenzantrag stellen. Mittlerweile haben sich die Unterfranken aber wieder stabilisiert und neu aufgestellt.

Im letzten Jahr bewerkstelligte man souverän den Aufstieg aus der 3. Liga Ost in die 2. Handball-Bundesliga. Eben aus dieser 3. Liga Ost kennen sich die Dresdner und die Großwallstädter. In der Aufstiegssaison der Sachsen 2016/2017 traf man zweimal aufeinander. Am Ende wurden die Unterfranken 4. und der HC stieg in die 2. Liga auf. Auch der TVG konnte den HC damals nicht mehr aufhalten, als die Sachsen 18 Spiele in Folgen gewannen.

Im Blick auf die aktuelle Situation nach 16 Spieltagen befinden sich beide Teams mitten im Kampf gegen den Abstieg. Die Unterfranken haben derzeit 11:21 Punkte auf ihrem Konto und stehen auf dem 17. Tabellenplatz. Die Dresdner haben 10:22 Punkte und platzieren sich einen Platz dahinter. Die Bedeutung des Spieles für beide Teams wird also klar sichtbar. Es ist für beide Teams ein sogenanntes 4-Punktespiel. Durch einen Sieg könnten sich die Dresdner noch näher an die Nichtabstiegsplätze heranarbeiten. Es ist also erneut von einer ganz engen Partie auszugehen. Der HC hofft dabei auf einen ähnlichen Zuschauerzuspruch wie zuletzt. Um die 1500 Zuschauer werden erwartet und sehr sehr viele davon werden sicher dem HC die Daumen drücken und ihn nach vorn treiben.

Ein Spieler im Kader des HC kennt den TV- Großwallstadt ganz genau und wird vielleicht noch etwas motivierter sein. Die Rede ist von Nils Holger Kretschmer (s. Foto), der vor allem aus der HC-Defensive derzeit kaum wegzudenken ist.

Er sagte vor der Partie: „Da der TVG mein Ex-Verein ist und ich einige der Spieler noch von damals kenne, weiß ich, dass es kein leichtes Spiel wird. Ich freue mich sehr auf die Jungs und Offiziellen vom TVG und alte Gesichter wieder zu sehen. Für den TVG geht es gerade als Aufsteiger um alles, genauso wie es für uns derzeit um jeden Punkt geht. Es ist ein 4-Punktespiel. Wir müssen selbstbewusst, aber auch mit dem nötigen Respekt in das Spiel gehen. Wir werden in dieser Liga niemanden unterschätzen und wollen sehr konzentriert sowie in den wichtigen Momenten abgezockt spielen. Halten wir uns an unsere Stärken, werden wir das Spiel erfolgreich gestalten und weiter an unsere konstant besser werdende Leistung anknüpfen!“

In diesem Sinne schließen wir uns Nils Holger Kretschmer an und bringen auf den Rängen unsere Leistung. Zusammen für 2 Punkte!

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Bundesliga

15.12.2018 18:00
2.Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
EHV Aue - HC Rhein Vikings 29 : 26
15.12.2018 19:00
2.Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
TV Emsdetten - TuS Ferndorf 26 : 29
15.12.2018 19:30
2.Handball-Bundesliga, 18.Spieltag
  
TV Großwallstadt - HSV Hamburg 15 : 10
  
TV 05/07 Hüttenberg - Dessau-Roßlauer HV 12 : 12
  
HSC 2000 Coburg - TUS N.-Lübbecke 19 : 16
  
Wilhelmshavener HV - DJK Rimpar Wölfe 15 : 16
15.12.2018 20:30
DKB Handball-Bundesliga, 17.Spieltag
  
Rhein-Neckar Löwen I - TSV Hannover-Burgdorf 0 : 0
  
HC Erlangen - HSG Wetzlar 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 15.12.2018 20:49:40
Legende: ungespielt laufend gespielt