Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Geärgert haben sich die Baggerseepiraten am vergangenen Wochenende über den Punktverlust gegen die HSG Dutenhofen / Münchholzhausen, denn beim 23:19 in der 57. Minute sah man wie der sichere Sieger aus. Doch Unkonzentriertheiten im Abschluss sowie ein Gegner, der trotz dünner Personaldecke nie aufgab, führten am Ende zu unnötigen Gegentreffern und dem 23:23 Ausgleich in der Schlussminute.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Foto: Verein

Eigentlich läuft es bei den Falken so gut wie lange nicht mehr und nach 4 Spieltagen und jeweils überzeugenden Leistungen findet sich Groß-Bieberau/Modau mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Vergangenes Wochenende brachte der TV Großwallstadt aus Baunatal nur einen Punkt mit. Das war ein bisschen wenig und Trainer Ralf Bader sagte anschließend: „Wir verwerfen 19 Bälle. Das sagt alles. Wir waren gefühlt klar besser.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die 310 Zuschauer in der Rundsporthalle in Baunatal sahen in den Schlussminuten ein nervenaufreibendes und an Spannung kaum mehr zu überbietendes Match. Am Ende trennten sich die beiden Kontrahenten mit einem 24:24-Unentschieden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

Selbstbewusst - aber mit dem notwendigen Respekt - so fuhren die Falken Richtung Norden zum Northeimer HC und so traten sie auch in der kleinen Halle auf. Mit einer klaren Vorgabe vom Trainer und einem Matchplan, der ganz auf Dominanz und Sieg ausgelegt war.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Die HSG Hanau erwischte erst einen Start nach Maß und spielte sich anschließend in einen Rausch. Die Grimmstädter besiegten am 4. Spieltag in der 3. Handball-Liga Mitte die Reserve des Bundesligisten SC DHfK Leipzig mit 35:22 (17:9) und kletterten mit nunmehr 6:2 Zählern auf den zweiten Tabellenplatz.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

Mit dem Schwung dreier Siege in Folge zu Beginn der Runde reisen die Falken Richtung Norden zum Northeimer HC in die Nähe von Göttingen. Northeim ist 2017 wieder in die 3. Liga aufgestiegen und konnte seitdem mit einem 7. Platz (Saison 2017/18, 3.Liga Ost) und einem 5. Platz (Saison 2018/19, 3. Liga West) jeweils im vorderen Mittelfeld landen.

Weitere Beiträge ...