Baggerseepiraten machen klar Schiff

3.Liga Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Gut acht Wochen nach dem Sieg in Gelnhausen und dem damit verbundenen Saisonende bat Chef-Pirat Jan Redmann seine Matrosen bei hochsommerlichen Temperaturen zum Laktattest.

Die allseits gehasste Laufeinheit, die schon seit Jahren den Auftakt zur Vorbereitungsphase darstellt, verlief offensichtlich zur vollsten Zufriedenheit des Trainers, der mit der HSG nun die dritte Saison vor Augen hat. Nach den beiden besten Platzierungen der Vereinsgeschichte (jeweils Platz 4) und einer Rekordausbeute an Punkten dämpft der 39-jährige aber die Hoffnungen auf ein ähnliches Ergebnis. „Man muß ganz klar festhalten, dass wir mit unserem derzeit dezimierten Kader einen ziemlichen Spagat vollführen.“ Damit spielt der Übungsleiter auf die heikle personelle Situation an, die allseits bekannt ist: Zum Einen den Abgang von Abwehrstratege Henkel und zum Anderen das Fehlen der Langzeitverletzten Geck und Weidinger. „Im Vergleich zur Vorbereitung auf die letzte Saison müssen wir ganz objektiv festhalten, dass uns drei wichtige Spieler nicht zur Verfügung stehen“, ist sich auch Pressesprecher Marzo der Schwere der kommenden Aufgaben bewußt. „Wir geben den beiden alle Zeit, um ihre schweren Verletzungen auszukurieren. Wahrscheinlich sind sie erst zur Rückrunde wieder mit an Bord.“

Wie die Baggerseepiraten ihre mittlerweile achte Saison in Deutschlands dritthöchster Spielklasse angehen wollen, ist derweil allen Beteiligten klar: „Da müssen die Jüngeren noch mehr Verantwortung übernehmen und sich voll reinhängen. Auch die drei Neuzugänge Wesp, Sinnecker und Hofferbert werden gleich mal ins kalte Wasser geworfen“, so Trainer Redmann der zudem auf absolute körperliche Fitness baut. Die wird auch notwendig sein, um in der neu benannten „Staffel Mitte“ möglichst nichts mit der hinteren Tabellenhälfte zu tun zu haben. Die spielerische Qualität der Liga hat sicherlich wieder ein Stück weit zugelegt. „Wenn man sich alleine die Verpflichtungen von Hanau, Großwallstadt oder Leutershausen ansieht ist klar, dass wir dieses Jahr nicht ganz oben mithalten können“, gibt sich Redmann realistisch. Dazu kommen noch die drei „neuen“ Teams aus Bad Neustadt, Kirchzell und Dresden, die allesamt Drittligaformat aufweisen. „Unsere Zielsetzung ist ein einstelliger Tabellenplatz, das wird schon schwer genug. Wir brauchen vor allem in den Heimspielen die Unterstützung der Fans, gerade in den Phasen, wenn es mal nicht so gut läuft“, richtet Redmann schon einen Appell ans eigene Publikum.

Vorbereitungsfahrplan:

14.07. Spiel in Haßloch (3. Liga Süd)
20.07. Spiel in Ferndorf (2. Liga)
26.07.–28.07. 94er Cup in Kleinostheim
31.07.-04.08. Trainingslager in Rostock
9.08. Heimspiel gegen Rimpar (2. Liga)
10.08.-11.08. Turnier in Budenheim
17.08. Pokalspiel gegen Bietigheim (2. Liga)

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

25.08.2019 16:30
3.Liga Nord-Ost, 01.Spieltag
  
HC Empor Rostock - HG Hamburg-Barmbek 0 : 0
25.08.2019 17:00
3.Liga Nord-West, 01.Spieltag
  
VfL Gummersbach II - TuS Spenge 0 : 0
  
OHV Aurich - Ahlener SG 0 : 0
3.Liga Nord-Ost, 01.Spieltag
  
Dessau-Roßlauer HV - TSV Altenholz 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 25.08.2019 07:56:02
Legende: ungespielt laufend gespielt