Kapitän bleibt dem Oranienburger HC erhalten

Foto: Verein

3.Liga Nord-Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Er hat reiflich überlegt und jetzt zugesagt: Robin Manderscheid wird auch in der Saison 2020/21 das Trikot des Oranienburger HC überstreifen. Darüber haben sich der Sportliche Leiter, Christian Pahl, und der Spielmacher geeinigt.

„Es ging genau wie im vergangenen Jahr darum, ob ich Familie, Arbeit und Sport weiterhin unter einen Hut kriege“, sagte der 28-Jährige. Seine Freundin geht nach der Geburt des gemeinsamen Kindes wieder arbeiten, so musste sich die junge Familie neu sortieren. Jeder sei anders eingespannt.

Die Freude am Handball sei beim Mittelmann des Drittligisten ungebrochen. „Ich fühle mich noch fit und habe ja nach wie vor Spaß.“ Da er nicht das volle Trainings-programm absolvieren könne, geht es letztlich aber auch darum, dass er seinen eigenen Erwartungen gerecht werde.

Sportlicher Leiter und Trainer Christian Pahl freut sich, Robin Manderscheid weiter an Bord zu haben. „Er ist ein absoluter Leader. Als Stabilisator in der Abwehr ist er nicht wegzudenken. Auch im Angriff besitzt er seine Stärken.“ Für den Coach ist klar: „Er spielt auf einem hohen Level. Er ist einfach noch zu gut, um aufzuhören.“

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren