Hanau erwartet schwere Auswärtsaufgabe

Foto: Verein

3.Liga Mitte
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am 25. Spieltag der 3. Handball-Liga-Mitte muss die HSG Hanau erneut auswärts antreten. Dieses Mal sind die Grimmstädter am Samstag (18 Uhr) beim GSV Eintracht Baunatal zu Gast. Die HSG will dabei an den starken Auftritt in der Vorwoche beim Spitzenreiter TV Großwallstadt anknüpfen und rechnet sich bei den Baunatalern, die mit 20:26 Zählern auf den zehnten Tabellenplatz rangieren, durchaus etwas aus.

Mit 24:22 Zählern belegt die HSG Hanau derzeit den sechsten Tabellenplatz. Diesen möchte man gerne verteidigen. „Wir wollen an unsere Leistung in der Vorwoche anknüpfen und rechnen uns durchaus etwas aus", sagte Hanaus Coach Oliver Lücke.

Allerdings wartet eine schwere Aufgabe auf sein Team. Baunatal hat nach Großwallstadt die zweitmeisten Tore geworfen. Wenn die Tormaschine um Spielgestalter Marvin Gabriel erst einmal ins Rollen kommt, dann hat es jeder Mannschaft schwer. Baunatal verfügt über einen schussstarken Rückraum und zwei brandgefährliche Außenspieler, die konsequent Tempogegenstöße laufen.

Dafür ist die 6:0-Abwehr der Gastgeber eher mal zu knacken. Dennoch dürften Schermuly und Co. gewarnt sein. Im Hinspiel verlor die HSG Hanau deutlich mit 25:29. Das soll sich nicht ein weiteres Mal wiederholen. „Wir haben genug Qualität dabei, um in Baunatal zu bestehen", sagt Lücke.

Außer den üblichen Langzeitverletzten Matthias Schwalbe, Yannik Ruppert, Daniel Wernig und Jan-Eric Ritter, kann die HSG auf alle Spieler zurückgreifen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.