Patenschaft für Marko Grgic von der HG Saarlouis

(Foto: Verein)

3.Liga Mitte
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

„Als ich von der HGS-Spielerpatenschaft zum ersten Mal gelesen habe, musste ich nicht lange überlegen, sondern wollte unbedingt Teil dieser tollen Aktion sein. Zu Marko Grgic habe ich natürlich eine besondere Verbindung, da seine Mutter in meinem Unternehmen angestellt ist; darüber hinaus möchte ich dieses Talent auf seinem weiteren Weg als Pate begleiten“, schildert Ralf-Michael Zapp, Gründer der Consulting-Firma.

„Die besondere Komponente besteht darin, dass uns Ralf-Michael Zapp mit seinen Kompetenzen zukünftig auch tatkräftig zur Seite stehen wird; dies freut uns natürlich sehr und wird ein wichtiger Bestandteil für unsere zukünftige Strategie sein. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und werden die Entwicklung von Marko genau beobachten“, so der 1. Vorsitzende der HGS, Dr. Holger Gross.

Die Ralf-Michael Zapp & Partner Management Consulting ist eine international tätige Personalberatung und Unternehmensberatung im Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Luxemburg mit Sitz in Merzig sowie weiteren drei Niederlassungen bzw. Kooperationspartnern. Die Firma schreibt sich hierbei die Gestaltung der Zukunft von Unternehmen und Bewerbern auf die Fahne. Aufgrund der vielen Erfahrungswerte schätzen daher die Kunden und Bewerber Ralf-Michael Zapp & Partner als Personal-und Unternehmensberatung. Weitere Informationen über die Firma in der schönen Villa Thiel in Merzig (Ernst-Thiel-Straße 33, 66663 Merzig) und Kontaktmöglichkeiten erfahren Sie unter https://www.zapp-consulting.de/. „Ich freue mich auf die kommende Zeit und bin gespannt auf die Entwicklung der Mannschaft in der dritten Liga“, freut sich Ralf-Michael Zapp auf die neue Saison als Partner der HGS.

Wir freuen uns sehr darüber, Ralf-Michael Zapp & Partner in der kommenden Saison als Spielerpate für unser Rückraumtalent, Marko Grgic, begrüßen zu dürfen.