28
Sa, Nov
25 New Articles

Schüttemeyer erschießt den OHV Aurich

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit einem verdienten 28:25 (15:11) Heimsieg sichert sich unser TuS die Punkte fünf und sechs. Mit 12 Toren steuert Maximilian Schüttemeyer am heutigen Abend gleich ein Dutzend Tore zum Sieg bei und konnte sich heute Abend als Matchwinner in der Spenger Sporthalle feiern lassen.

Die Zuschauer sahen eine sehr ausgeglichene erste Halbzeit, die von zwei guten Abwehrreihen und sehr guten Torhütern zwischen den Pfosten dominiert wurde. Temporeich ging es auf der Platte zu und erst zum Ende der ersten Halbzeit konnte sich der TuS das erste Mal etwas absetzen. Mit 15:11 ging es in die Pause – bis hierher hatten alle Zuschauer eine packende Handballpartie gesehen.

Die zweite Halbzeit stand dann ganz im Zeichen eines Spenger Spielers, denn Maximilian Schüttemeyer traf nun aus dem Rückraum wie er wollte. Mit einer hundert-prozentigen Trefferquote ließ er Tor auf Tor folgen und der TuS konnte erstmals auf fünf Tore zum 22:17 davonziehen. Der OHV Aurich scheiterte in dieser Phase der Begegnung immer wieder an einem bestens aufgelegten Kevin Becker – eine Vorentscheidung lag in der Luft. Das es in dieser Begegnung am Ende doch noch einmal eng wurde, lag an der Abwehrumstellung der Gäste auf eine 5:1 Deckung. Der Spielfluss unseres Teams war nun unterbrochen und der OHV konnte einige schnelle Tore erzielen – Ergebnis war die Verkürzung auf 26:23. Das der Heimsieg doch nicht mehr in Gefahr geriet, war dem wichtigen Treffer zum 28:25 von Bjarne Schulz 90 Sekunden vor Schluß zu verdanken.

Damit legt der TuS einen blitzsauberen 6:0 Punkte Start hin und kann in der nächsten Woche mit einer Menge Selbstvertrauen die schwere Auswärtspartie in Nordhemmern gegen LIT 1912 II bestreiten.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren