FRISCH AUF! gegen den HSV Hamburg aus dem Jahr 2010

Bild: Frisch auf Göppingen

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die LIQUI MOLY Handball-Bundesliga und ihre Vereine haben auf die ungeplante Unterbrechung des Spielbetriebs reagiert und mit den Rechteinhabern der zurückliegenden Bundesligaspiele der vergangenen Jahren vereinbaren können, dass jeder Verein drei zurückliegende Highlight-Spiele im Bereich seiner Social-Media-Kanäle als Wiederholung re-live streamen darf.

FRISCH AUF! hat sich wie viele andere Handball-Bundesligisten drei markante Spiele ausgewählt, die wir in den kommenden Wochen den FRISCH AUF!-Fans zum Handball-Schauen anbieten. Mit dem ersten dieser Spiele startet FRISCH AUF! am morgigen Samstag, den 04.04.2020 um 20.00 Uhr.

Das erste Spiel, das FRISCH AUF! zeigt, ist ein hochkarätiges Spiel aus der Saison 2010/2011. FRISCH AUF! hatte es am ersten Spieltag sofort mit dem Meisterschaftsfavorit HSV Hamburg zu tun. Am Ende siegte FRISCH AUF! verdient mit 32:30. Viele FRISCH AUF!-Fans erinnern sich eventuell noch an den 36:35-Heimsieg in der neuen EWS Arena ein Jahr zuvor. Damals wuchtete FRISCH AUF!-Linkshänder Michael Thiede, der übrigens beim jüngsten FRISCH AUF!-Sieg in Hannover die aktuelle FRISCH AUF!-Mannschaft in der TUI-Arena live vor Ort unterstützte, in der Schusssekunde den Ball unhaltbar über HSV-Torwart Johannes Bitter ins Netz und brachte die EWS Arena zum Explodieren. Der HSV kam am Ende der Saison mit sieben Minuspunkten auf Platz 2 der HBL ein und die Punktverluste in Göppingen waren also mitentscheidend für den Meistertitel des THW Kiel (sechs Minuspunkte). Ein Jahr später war das Team von Trainer Martin Schwalb also vorgewarnt. Die Mega-Truppe um Duvnjak, Lijewski, Vori, Bitter, Lindberg, die Gille-Brüder usw. wurde noch einmal entscheidend verstärkt, unter anderem durch Michael Kraus, und sollte jetzt endlich den lange angestrebten Meistertitel holen. FRISCH AUF! war unter Trainer Velimir Petkovic (siehe Foto links) aber ebenfalls sehr motiviert und mit einem tollen Spielerkader bestückt. Enid Tahirovic, Dalibor Anusic, Pavel Horak, Lars Kaufmann, Michael Haaß, Drasko Mrvaljevic und viele sehr gute und junge deutsche Spieler nahmen nach Platz 6 im Vorjahr einen Anlauf auf eine atemberaubende Saison, an deren Ende der erste neue Europapokalsieg stehen sollte. Der HSV Hamburg holte am Ende der Saison trotz der Niederlage souverän den Deutschen Meistertitel.

FRISCH AUF! hat sich für die Übertragung des Spiels aus der Saison 2010/2011 entschieden, weil dieser Sieg auch von neutralen Beobachtern als überzeugender und verdienter Sieg beschrieben wurde. Während ein Jahr zuvor ein ebenfalls toller Sieg aus der Emotion heraus gelang, spielte FRISCH AUF! beim 32:30-Sieg wie aus einem Guss und annähernd fehlerfrei. Das Spiel FRISCH AUF! - HSV Hamburg mit den Original-Kommentaren der damaligen TV-Übertragung steht ab 20.00 Uhr auf dem FRISCH AUF!-Facebook-Account oder auf dem FRISCH AUF!-Youtube-Kanal bereit und kann auch zeitversetzt später abgerufen werden. Viel Spaß beim Handball!

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

Es finden keine Begegnungen statt.