Magdeburg spielt in Balingen

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Erik Schmidt ist beim SCM aktuell ein „Mann der Stunde“. Ganz stark, wie der Kreisläufer im Angriff und im Mittelblock der Abwehr den Verletzungsausfall von Zeljko Musa kompensiert. Zum hochwichtigen 31:28-Sieg beim HBC Nantes in der EHF-Cup-Gruppenphase war Erik Schmidt bei 100 Prozent.

7 Tore bei 7 Würfen und in der Deckung immer wieder dichtgemacht. „Es kam viel zusammen“, gibt sich der Europameister von 2016 bescheiden. „Von meinen Mitspielern wurde ich gut in Szene gesetzt und ich hatte in Nantes auch das Glück, dass ich da stand, wo die Abpraller hin kamen. Und in der Abwehr zu arbeiten ist mein Job. Mit der Mannschaft bin ich stolz in Nantes gewonnen zu haben. Natürlich freue ich mich persönlich, dass es so gut gelaufen ist.“ Jetzt muss der Fokus sofort von Nantes auf Balingen. „Da sehe ich kein Problem drin“, sagt Erik Schmidt vor der Bundesliga-Auswärtsaufgabe am Donnerstag um 19 Uhr (live bei Sky ab 18.30 Uhr) bei den „Galliern von der Alb“. Die Schwaben kassierten daheim gegen Spitzenreiter THW Kiel zuletzt eine empfindliche 20:32-Niederlage. Nach 0:8 Punkten im Kalenderjahr 2020 rangiert der Balinger Bundesligist wegen der Sieglos-Serie nur noch an 16. Stelle der Tabelle. Erik Schmidt weiß aus Erfahrung: „Es ist nicht positiv für uns, wenn der kommende Gegner solch eine schwere Niederlage eingesteckt hat. Danach ist es meist so, dass eine Mannschaft noch konzentrierter und bissiger agiert. Aber es ist für uns ein Bundesligaspiel wie jedes andere auch, dass wir gewinnen wollen.“

Unsere Grün-Roten (5.) sind in der Tabellenspitze dabei. „Klar, es bieten sich Möglichkeiten für uns in der Bundesliga“, sagt der SCM-Kreisläufer. „Auch wenn es eine Floskel ist, dass jeder jeden schlagen kann, bewahrheitet sich das definitiv in dieser Saison. Fast an jedem Spieltag hat man eine Überraschung dabei. Das heißt für uns, kein Spiel mit Halbgas angehen und immer 100 Prozent Leistung auf die Platte bringen.“ Am Donnerstag gilt es für die Grün-Roten in Balingen den Kampf anzunehmen und zu zeigen, dass man spielerisch die klar bessere Mannschaft ist. In den bisherigen 23 Bundesliga-Partien gab es 3 HBW-Siege, bei 4 Unentschieden und 16 SCM-Siege. Im Torverhältnis liegen die Grün-Roten 685:601 vorn.

In Balingens Sparkassen Arena gab es 2 HBW-Siege, 2 Unetschieden und 7 Siege für den SCM beim Torverhältnis von 319:292. In der hitzigen Atmosphäre der „Hölle Süd“ blieben die Magdeburger Jungs zuletzt immer cool. Der letzte und bislang höchste HBW-Sieg in der Bundesliga-Statistik gegen den SCM war mit 33:27 am 27.2.2013. Für die Grün-Roten ist der höchste Sieg in Balingen mit 32:25 am 13.5.2015 und der vorerst letzte Erfolg mit 35:30 am 8.2.2017 festgeschrieben. In der laufenden Saison siegte das Team von Trainer Bennet Wiegert am 1. Spieltag der Hinrunde ohne Probleme mit 38:26 gegen HBW in der GETEC Arena. Da erzielte Rückraum-Shooter Michael Damgaard 6 Tore. Zuletzt 8 Treffer vom explosiven Dänen waren es in der Bundesliga beim 28:26 im Ostderby gegen den SC DHfK Leipzig. Das war den Experten der Fachzeitschrift „Handballwoche“ jetzt die erneute Nominierung im linken Rückraum bei der „Mannschaft der Woche“ wert. Für „Mika“ ist es in dieser Saison schon das 7. Mal am 24. Spieltag.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

24.04.2020 19:30
2.Handball-Bundesliga, 30. Spieltag
  
TSV Bayer Dormagen - TV 05/07 Hüttenberg 0 : 0
24.04.2020 20:00
2.Handball-Bundesliga, 30. Spieltag
  
DJK Rimpar Wölfe - HSV Hamburg 0 : 0
  
HSC 2000 Coburg - HSG Konstanz 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 01.04.2020 15:43:54
Legende: ungespielt laufend gespielt