THW Kiel gewinnt erstes Testspiel

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der THW Kiel hat das erste Testspiel der Saison-Vorbereitung gewonnen. Beim Drittligisten TSV Altenholz siegten die "Zebras" am Freitagabend mit 32:23 (13:18).

Beste Torschütze vor 1000 Zuschauern in der nur rund drei Kilometer vom THW-Trainingszentrum entfernten Edgar-Meschkat-Halle waren Hendrik Pekeler (5) und Magnus Landin (5/1).

Das neue Nachbarschaftsduell in Altenholz, auf den Rängen dominierte das Weiß der vielen THW-Fans, war der Abend der Premieren. Zum ersten Mal stand Filip Jicha als verantwortlicher Trainer des THW Kiel an der Seitenlinie, zum ersten Mal überhaupt präsentierten sich die "Zebras" in den schicken Trikots des neuen Ausrüsters hummel, zum ersten Mal durften die Neuzugänge Dario Quenstedt und Pavel Horak das Trikot des amtierenden Pokal- und EHF-Cup-Siegers überstreifen. Zehn kraftraubenden Einheiten plus Laktattest und die medizinischen Checks hatten Niklas Landin, Nikoly Bilyk & Co seit Sonntag absolviert, und auch am Morgen des Altenholz-Spiels wurde selbstverständlich hart trainiert. Das war den Kieler Handballern in einigen Phasen der Partie auch anzumerken.

Die Kieler, die mit Quenstedt im Tor und Horak in der Abwehr begannen, setzten sich nach dem 2:2 zunächst mit 4:2 ab. Allerdings sollte es eine gute Viertelstunde dauern, bis der Vorsprung wuchs: Miha Zarabec, Magnus Landin und Niclas Ekberg (Siebenmeter) machten aus dem 7:6 ein 10:6 (18.). Begünstigt wurde der Zwischenspurt auch durch Patrick Wiencek, der nur wenige Wochen nach seiner Ellenbogen-Operation Sperren stellte, die gegnerische Abwehr mit großem Kraftaufwand vor Probleme stellte und selbst traf: Nach schneller Mitte erzielte der Nationalspieler das 13:8, nach tollem Zarabec-Pass das 14:9, dem der quirlige Slowene kurz darauf das 16:9 folgen ließ.

Bis zur Pause verkürzte Altenholz allerdings noch auf 13:18 und erwischte auch nach dem Wechsel den besseren Start: Bis auf 15:18 konnten die Gastgeber verkürzen, dann sorgten einige spektakuläre Landin-Paraden für einen 5:1-Lauf der Zebras, die kurz darauf mit einer weiteren 4:0-Serie und einem Dreierpack von Pekeler auf 31:20 davon zogen. Allerdings ließen die Kieler, bei denen mit zunehmender Spieldauer die müden Beine immer deutlicher zu Tage traten, auch drei Siebenmeter liegen, sodass der TSV Altenholz am Ende noch unter der magischen Zehn-Tore-Abstand-Marke blieb. "Für die Jungs war es toll, wieder Handball spielen zu können", bilanzierte Trainer Filip Jicha, "die Beine waren schwer, aber das Spiel hat seinen Zweck erfüllt." Das sagten wohl auch die vielen jungen Handball-Fans, die nach dem Schlusspfiff auf Autogrammjagd gingen: Unzählige Unterschriften und Selfies konnten sie am Ende mit nach Hause nehmen. Ein toller Auftakt in die Vorbereitung!

Für den THW Kiel steht am kommenden Mittwoch beim Zweitligisten VfL Schwartau-Lübeck das nächste Testspiel an: Anpfiff in der Hansehalle in Lübeck ist um 19 Uhr, die Partie ist so gut wie ausverkauft. Am Freitag dann verabschieden die "Zebras" ihren ehemaligen Trainer: Beim großen Abschiedsevent für Alfred Gislason in der Sparkassen-Arena messen sich Domagoj Duvnjak, Niklas Landin & Co. mit "Alfreds THW-Allstars", bei denen unter anderem Ehrenspielführer Stefan Lövgren, Kreisläufer-Legende Marcus Ahlm, Linksaußen Dominik Klein oder Welthandballer Daniel Narcisse mitwirken werden. Noch gibt es für "Danke, Alfred" am Freitag, 26. Juli, einige Karten. m dt. Mobilfunknetz). Die Telefon-Hotline ist montags bis freitags von 8 bis 21 Uhr, samstags von 8 bis 20 Uhr und sonntags von 10 bis 20 Uhr erreichbar. Weiter geht's, Kiel!

Testspiel, 19.07.2019: TSV Altenholz - THW Kiel: 23:32 (13:18)

TSV Altenholz: Johannsen (7/2 Paraden), Jöhnck (7 Paraden); Seebeck (4), Ehring (1), Dibbert (3), Nielsen (2), Mau (1), Noack (2), Bergemann, Klotz (3), Voigt (2/1), Rakow (1), Benkendorf (2), Höricke (2); Trainer: Lohrbach
THW Kiel: N. Landin (31.-60., 10 Paraden), Quenstedt (1.-30., 6 Paraden); Reinkind (4), M. Landin (5/1), Weinhold, Wiencek (3), Ekberg (3/1), Rahmel (1), Dahmke (4/1), Zarabec (2), Horak, Bilyk (2), Pekeler (5), Nilsson (3); Trainer: Jicha

Siebenmeter: TSVA: 1/1 / THW: 6/3 (Ekberg 2x Pfosten (35., 42.), Johannsen hält M. Landin (46.))
Zuschauer: 1000 (Edgar-Meschkat-Halle, Altenholz)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

25.08.2019 13:30
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 01.Spieltag
  
MT Melsungen - SG Flensburg-Handewitt 0 : 0
  
SC DHfK Leipzig - Füchse Berlin 0 : 0
25.08.2019 16:00
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 01.Spieltag
  
TSV Hannover-Burgdorf - TSV GWD Minden 0 : 0
  
THW Kiel - FA Göppingen 0 : 0
  
Die Eulen Ludwigshafen - Rhein-Neckar Löwen 0 : 0
25.08.2019 17:00
2.Handball-Bundesliga, 01.Spieltag
  
HC Elbflorenz Dresden - ThSV Eisenach 0 : 0
  
SG BBM Bietigheim - ASV Hamm-Westfalen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 25.08.2019 07:57:41
Legende: ungespielt laufend gespielt