Deutsche Meisterschaften im Beachhandball in Berlin

Magazin
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In zwei Wochen ist es wieder soweit: Die Deutschen Meisterschaften im Beachhandball werden vom 2. bis zum 4. August in der Hauptstadt ausgetragen Insgesamt 24 Teams - zwölf Männer- und zwölf Frauenmannschaften - nehmen an den Finalturnieren teil.

Die Qualifikation läuft aktuell noch, Titelverteidiger sind Beach & Da Gang aus Kelkheim(Männer) und Strandgeflüster aus Minden (Frauen).

Das Finalturnier wird am Freitag, 2. August, um 16.15 Uhr eröffnet, die Finalspiele werden am Sonntag, 4. August um 14.30 Uhr (Frauen) und 15.15 Uhr (Männer) ausgetragen. Die Gruppenauslosung findet am Dienstag, 30. Juli, um 18 Uhr in Berlin statt.

„Ich freue mich sehr auf das Finalwochenende, es ist ein Highlight der Saison“, blickt Denise Westhäusler, Cheforganisatorin des Deutschen Handballbundes, voller Vorfreude voraus. „Es wird sicherlich erneut ein tolles Wochenende gemeinsam mit der ganzen Beach-Familie.“

Seit 2016 finden die Deutschen Meisterschaften im Beachhandball auf der Anlage BeachMitte statt (Caroline-Michaelis-Straße 8, 10115 Berlin). In diesem Jahr wird erstmals auf drei Courts gespielt, rund 50 Volunteers werden für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgen. Der Eintritt ist frei. Ab den Viertelfinalspielen wird ein Livestream unter dhb.de/livestreams angeboten.

Die Deutschen Meisterschaften im Sand befindet sich am ersten August-Wochenende übrigens in bester Gesellschaft: Im Rahmen von „Die Finals – Berlin 2019“ werden zehn weitere Deutsche Meisterschaften in der Hauptstadt ausgetragen.

 

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren