27
Fr, Nov
19 New Articles

Specht verlässt Verband auf eigenen Wunsch

Aus aller Welt
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Paul Specht, Vorstand Finanzen & Recht des Deutschen Handballbundes e.V., verlässt den Verband auf eigenen Wunsch zum 30. November dieses Jahres. Der 41-Jährige kam im Mai 2017 als kaufmännischer Direktor zum DHB und wurde mit der beim Bundestag im Oktober 2017 beschlossenen Strukturreform ins Vorstandsamt berufen.

„Wir bedauern sehr, dass sich Paul Specht von uns verabschieden wird", sagt Andreas Michelmann, Präsident des Deutschen Handballbundes. „Die Finanzen der Heim-Weltmeisterschaften 2017 der Frauen und 2019 der Männer fielen in den Verantwortungsbereich von Herrn Specht. Mit dem beachtlichen Gewinn bei der Heim-WM 2019 hat unser Verband ein neues wirtschaftliches Level erreicht. Auch verantwortete er die Finanzplanung für die erfolgreiche Bewerbung um die Ausrichtung der EHF EURO 2024 der Männer. Für die geleistete Arbeit sind wir sehr dankbar und wünschen ihm für den weiteren beruflichen Weg und privat nur das Beste."

„Ich habe beim Deutschen Handballbund mit einem starken Team tolle sportliche Momente wie Turniere und vor allem die Weltmeisterschaften im eigenen Land erleben dürfen, die mir immer herausragend in Erinnerung bleiben werden", sagt Specht. „Kollegialität und freundschaftliche Verbindungen waren besonders. Auf die Zeit blicke ich schon jetzt dankbar zurück und wünsche dem auch in der Corona-Krise sportlich und wirtschaftlich gut aufgestellten Verband alles Gute für den weiteren Weg. Allerdings möchte ich mich jetzt einer neuen Herausforderung stellen."

In seiner Zeit beim DHB restrukturierte und professionalisierte Specht mit seinem Team kaufmännische und organisatorische Prozesse und hob diese durch eine stete Digitalisierung auf ein neues Level.

„Wir sind fachlich und menschlich traurig, dass Paul Specht unsere Mannschaft verlassen wird, wünschen ihm jedoch viel Glück und Erfolg", sagt Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes e.V. „Unser Ziel ist es, diese zentrale Stelle im Verband optimal und schnell wieder zu besetzen, um die Arbeit auf diesem hohen Niveau fortsetzen zu können." Eine Ausschreibung für den Vorstand Finanzen & Recht ist unter dhb.de/jobs zu finden.

Specht arbeitete vor seiner DHB-Zeit als Geschäftsführer des Eishockey-Bundesligisten Düsseldorfer EG und in der Managementberatung der RölfsPartner Gruppe (heute Baker Tilly).

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren