Auch Renke Bitter verlängert

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Auch Renke Bitter gab den Verantwortlichen der SG VTB/Altjührden seine Zusage für die kommende Saison. Außerdem verlängerte Torwart-Trainer Stephan Alken sein Arbeitspapier und mit einem Nachwuchs-Torwart und einem Rückraumspieler gibt es zwei weitere Neuzugänge.

Nachdem bereits 12 Spieler und das Trainergespann dem sportlichen Leiter Christoph Deters für die neue Saison eine Zusage gegeben haben, hat jetzt mit Renke Bitter der beste Feldtorschütze der abgebrochenen Saison seine Bereitschaft erklärt, auch zu angepassten Konditionen die neue Spielzeit für die SG VTB/Altjührden zu bestreiten. Mit Bitter, der im Angriff wie auch in der Abwehr ein wichtiger Spieler der vergangenen Saison war, wurden die letzten Details geklärt und somit die rechte Seite komplettiert. „Ich bin froh, dass wir jetzt 3 Linkshänder für die rechte Seite haben. Damit sind die Planungen auf diesen Positionen abgeschlossen.

Natürlich wären 4 Linkshänder wünschenswert, aber auf Grund der finanziellen Situation können wir unseren Kader nicht auf allen Positionen optimal bestücken. Allerdings sehe ich uns mit Jonas, Kevin und Renke gut aufgestellt,“ gibt Deters Einblick in seine Planungen. Auch eine weitere Personalie konnte Deters klären. Torwarttrainer Stephan Alken steht weiterhin zur Verfügung. „Stephan leistet gute Arbeit und war sicher auch ein Grund für die konstanten Leistungen von Finn und Rasmus,“ ist Deters zufrieden über die Zusage. Und mit Nachwuchs-Torwart Tjark Döscher nimmt Alken einen weiteren Keeper unter seine Fittiche. Döscher ist 18 Jahre alt und spielt hauptsächlich für seinen Heimatverein TSV Altenwalde. „Tjark trainiert seit letzter Saison regelmäßig bei uns mit und hat sich nun für den nächsten Schritt qualifiziert. Er spielt weiter in der A-Jugend seines Vereins, bekommt aber für uns ein Doppelspielrecht und wird fortan zwei Mal die Woche bei uns mittrainieren und unser Torwarttrio vervollständigen,“ freut Deters sich auf einen dritten Torwart in der Hinterhand.

Des Weiteren konnten die Vareler Verantwortlichen in dieser Woche mit Jannes van Dreumel einen weiteren Rückraumspieler für die kommende Spielzeit als Kadermitglied gewinnen. Der 24jährige kommt vom Elsflether TB zur SG VTB/Altjührden und wird dem Vareler Trainerteam Andreas Szwalkiewicz und Dennis Graeve eine weitere Option im Rückraum bieten. Damit sind die Planungen der SG auf der Zielgeraden. Dazu erklärt Deters: „Ich verhandle noch mit einem Rückraumspieler. Das kann sich zwar noch einige Wochen hinziehen, aber sollte hier eine Einigung erzielt werden, sind die Planungen abgeschlossen und der Kader komplett.“

Dagegen bleibt die Zukunft von Michael Schröder weiterhin ungeklärt. „Michael hat einen gültigen Vertrag für die nächsten 2 Spielzeiten. Leider haben wir bei ihm, im Gegensatz zu allen anderen Spielern, keine Anpassung zu neuen Konditionen hinbekommen. Stattdessen besteht er auf seinen Vertrag. Dies ist natürlich sein gutes Recht, allerdings ist dadurch für uns die Vertrau-ensbasis verletzt. Wir arbeiten aktuell an einer Auflösung des Vertrages und legen ihm einen Wechsel nahe, wissen aber noch nicht, wie und wann die Angelegenheit beendet wird,“ erklärt Geschäftsführer Piet Ligthart die Situation.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.