28
Sa, Nov
25 New Articles

Erster Spieltag in der European League

(Foto: Verein)

Pokal international
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zum ersten Gruppenspiel der Füchse Berlin in der EHF European League reist morgen IFK Kristianstad an. Um 20.45 Uhr ist Anpfiff in der Max-Schmeling-Halle, Tickets sind aktuell noch verfügbar.

Die Schweden reisen mit reichlich Bundesliga-Erfahrung und internationaler Klasse nach Berlin. Da wäre zum einen Trainer Ljubomir Vranjes, eine Legende der SG Flensburg-Handewitt. Der nur 1,66 große ehemalige Rückraumspieler steht seit März 2019 an der Seitenlinie von IFK und war zuvor unter anderem für Veszprem tätig.

Zum anderen haben u.a. Espen Christensen (Minden), Emil Frend-Öfors (Wetzlar), Anton Halèn (Göppingen), Olafur Gudmunsson (Hannover) oder auch Fredrik Petersen allesamt Bundesligaerfahrung. Petersen trug das Füchse-Trikot von 2013 bis 2015 und war zuvor in Hamburg aktiv. Hinzukommen weitere Nationalspieler und junge schwedische Talente. Bei den Füchsen wiederum steht mit Valter Chrintz ein ehemaliger Spieler IFKs im Aufgebot, der erst am 1. September in Berlin landete.

Der mehrfache schwedische Meister startete in den vergangenen Jahren in der EHF Champions League und führt die Tabelle in Schweden mit 14:0 Punkten souverän an. Vranjes legt viel Wert auf eine gute Abwehrarbeit und schnelle einfache Tore. In Schweden wird dagegen nicht so körperbetont Handball gespielt wie in Deutschland, die robuste und aggressive Abwehr der Füchse Berlin könnte hier zum Tragen kommen. Das meint auch Trainer Jaron Siewert (s. Foto): „IFK ist eine langjährige Champions-League-Mannschaft und ein Top-Team im skandinavischen Raum. Ich erwarte einen typisch skandinavischen Spielstil mit viel Tempo, hoher Dynamik und Passgeschwindigkeit. Da müssen wir unsere Körperlichkeit dagegenstellen und mit einer kompakten aggressiven Deckung zum Erfolg kommen.“

Mit dem Rückenwind des Heimsiegs gegen Hannover-Burgdorf ist der Coach optimistisch, dass auch international der erste Sieg gefeiert werden kann. Der Kader hat sich hierfür nicht verändert. Tickets für das morgige Spiel sind weiterhin im Online-Ticketshop der Füchse Berlin verfügbar.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren